Borzelkaschde Schriftzug
Programmübersicht

Info Derzeit können auch wir R 21 (Karl-Ritter-Schule) wegen fehlendem Fluchtweg nicht nutzen. Zudem verhindert auch das Corona-Virus alle Vorstellungen...

Puppentheater spielen ...

... heißt für uns, nicht nur mit Puppen spielen, sondern auch mit Figuren, Masken und Objekten aller Art - aber auch mit Licht, Musik, Kostümen usw. Sie werden -wie auch die übrige Spiel-Ausstattung (z.B. die Kulisse)- von uns selbst gemeinsam aus und für die jeweilige Spieldramaturgie (Licht/ Ton einbegriffen) entwickelt und erstellt - mitunter über die Preniere hinaus immer weiter. Sie charakterisieren für uns entscheidende Aspekte der Spielanlage- immer bezogen auf unsere bühnentechnischen und personellen Anforderungen und Möglichkeiten.  

Musik

Gerdy Flöte

Flöte: Gerdy Bormet

Von Anfang an war Musik beim Spiel integriert. Nach Möglichkeit immer live, was auch für die evtl. nötige akkustische Kulisse gilt!

Im Stück "Maja und der Grüne Kobold" gibt es einen eigenen Titelsong.

 

Historische Musik

Ein barockes Stück wie der Krämerskorb von Hans Sachs wirkt durch entsprechende Livemusik besonders autentisch...

Laute: Gerd Stuber

Stockfigur Gans

Bei "Hans im Glück" tauscht Hans schließlich eine Gans ein. Sie ist auf ihr typischstes Merkmal reduziert. Eine Stockfigur.

Figur: Ursula Morschhäuser

Klappmaul Schlange

Im Märchenspiel "Frau Holle" führen Schlange und Rabe durch die Handlung. Die Schlange ist eine Klappmaulfigur der besonderen Art.

Figur: Andrea Dahlmann

Stabfigur

Tiere spielen in Märchen und damit auch in unseren Stücken eine wichtige Rolle. So kündigt z.B. der Hahn die Rückkehr der Maries an. Der kunstvolle Hahn wirkt lebendig, denn Kopf und Schwanz können über verschiedene Stäbe bewegt werden.

Figur:  Gudrun Retsch

Dreikopf Figur aus Tischlein deck dich

Maske

Frau Holle Marke

Auch Masken sind Teil unseres Figurenspiels. Frau Holle z.B. -aus unserem gleichnamigen Märchenspiel- ist eine große Filz-Halbmaske...

Figur: Wener Breuder (Vorlage: Ursula Morschhäuser)

Kleine Figur

Puppe Turandot als Baby

Ganz kleine Finger-Figuren reichern ebenfalls unser Spielspektrum an ...

Hier aus dem Spiel "Turandot" die Turandot als Baby.

 

Figur: Ursula Morschhäuser

Fingerpuppen

Fingerpuppen

Fingerpuppen, als "Kasperle-Figuren" weithin bekannt, setzen wir im "Krämerskorb" ein. Unsere sind kunstvolle individuelle Besonderheiten und wurden uns von der Künstlerin geschenkt. Danke!Lächelnd

Fingerpuppen: Eva Mühlendyck

Marionetten

Handpuppe Alter Prinz

Unsere Marionetten -"Fadenfiguren"- sind technich sehr einfach gebaut und daher leicht effektvoll zu händeln.  "Die Alte" und "der Prinz" agieren in unserem Märchenspiel "Rapunzel" (hier auf dem Turmplateau). 

Marionetten: Ursula Morschhäuser


Stabpuppe

Nora

Hier unsere Hauptfigur aus dem Puppenspiel "Noras Arche". Thema: Die Umweltverschmutzung

Figur: Ursula Morschhäuser

Kulissenfigur

Im Figurenspiel "Das tapfere Schneiderlein" [nach den Gebr. Grimm] ist eine Nähmaschine beherrschende Kulisse, sie ist der König. Beim Sprechen wird der (spitze) Mund auf und ab bewegt (über Seilzug).

 

Figur: Schäfer/ U. Morschhäuser

Schattenspiel

Von Anfang an war und ist Schattenspiel ein konstitutives Element unserer Dramaturgie.

Hier: Szene im Turm aus dem Puppenspiel "Rapunzel".
Figuren und Ausstattung: Ursula Morschäuser

Rapunzel Puppen Theater Schattenspiel

Handpuppe

Die Enkel Handpuppen

Figurentyp und Material richtet sich gelegentlich augenfällig nach der beabsichtigten Wirkung. Hier zeigt der "Enkel" direkt vom Material her, dass er ein quirliger kleiner Kerl ist.

Aus unserem "Weihnachtsmärchen"
Figur: Bettina Eberle/ Werner Breuder

Schwarzlichtspiel

Schneider aus Tischlein Deckdich

Das Spiel mit "schwarzem" Licht (ultraviolettem Licht) ist sehr effektvoll. Mit zahlreichen Figuren und Requisiten, die nur mit UV-Farben sichtbar werden (vor schwarzem Hintergrund), ist dies besonders illusionär, anspruchsvoll und spieltechnisch schwierig. Es ermöglicht die Zauberszenen, wie sie in unserem Märchenspiel "Tischlein deck dich!" nötig sind.

Kulisse: Werner Breuder
Figur "Schneider": Rita Breuder

Kunstfigur "Dreikopf"

Dreikopf Figur aus Tischlein deck dich

Der "Dreikopf" ist eine eigenwillige gewichtige Stabpuppe mit anspruchsvoller Bedienung im Schwarzlichtheater. Er sind die drei Brüder aus unserem Märchenspiel "Tischlein deck dich!". Alle drei können gleichzeitig miteinander sprechen, sind aber nur eine Figur/ eine Familie ...

Figur: Rita Breuder

Lichteffekte

Licht Holle

Lichtstimmungen sind wie überall im Theater auch im Borzelkaschde Teil der Dramaturgie. Wegen der (Spiel-)Nähe zum Publikum und der oft kleinen Spielobjekte bedarf es in unserem Figurenspiel besonderer "Kniffe". In diesem Beispiel wird die besondere Stimmung zwischen Goldmarie und Frau Holle "herausgeleuchtet".

Schauspiel: Herr Grimm

Zur Überraschung der Gäste erscheinen immer mal wieder "große" Figuren im Puppenspiel: Die Spieler selbst; hier ein Mitspieler als Jakob Grimm, der ein Märchen aufschreibt.

Spieler: Werner Breuder

Schauspiel: Die Krämers

Zu Beginn unseres Figurentheaters "Der Krämerskorb" streiten sich die Krämersleut: Wer soll, wer muss den Korb jetzt tragen?

Spielerinnen: Andrea Dahlmann (li), Gerdy Bormet (re)

Schauspiel: Schleifer

"Hans im Glück" trifft bei seiner Tausch-Reise einen Schleifer, der ihn zum Tausch eines Steines animiert; in unserer Aufführung geschieht das in einem wilden Tanz (einer Spielerin).

Tänzerin: Andrea Dahlmann

Bauchladen-Bühne

Werner

Gelegentlich setzt wie vor langer, langer Zeit der Puppenspieler seine "Bauchladen-Bühne" ein ...

Hier in der "Fastnachtsbeichte" von Carl Zuckmayer

Puppenspieler: Werner Breuder

Figuren: Ursula Morschhäuser

Ausstattung: Werner Breuder

Kostüm: Gudrun Retsch/ Sylvia Wenzel

Bühne indoor

 

Als "Wanderbühne" spielen wir bühnen-flexibel entsprechend unserer Aufführungsorte und deren Möglichkeiten. Hier ein Beispiel "indoor" in einem Café.

Studiobühne

In unserem Probenraum (Carl-Ritter-Schule, Kirchheimbolanden) nutzen wir für besondere Anlässe unsere Studiobühne...

Arenabühne

Viele Aufführungen finden ebenerdig auf gleicher Höhe [umringt von/] mit den Zuschauern statt, wobei die Zuschauer auf Kissen "geerdet" vor der Bühne -und so manchmal mitten im Spiel- sitzen.

Hier: "Frau Holle" in der Gemeindehalle von Bennhausen

Es spielt: Andrea Dahlmann "Goldmarie"

Turnhalle

Die Spielräume sind vielfältig, hier eine Turnhalle ...

Zelt

Gelegentlich finden unsere Aufführungen fast im Freien statt: hier immerhin im Zelt.

Straßenbühne | Stationentheater

Ungewöhnlich sind Aufführungen auf der Straße, wo wir von Szenenplatz zu Szenenplatz ziehen, das Publikum immer hinterher ...

Freilichtbühne

Freilichtaufführungen sind uns nicht fremd - auch an ungewöhnlichen Orten...

Guckkasten

Guckkastenbühnen sind zumeist unsere Aufführungsplätze...

Hallenbühne

Auf "großer" Bühne zu spielen ist immer eine besondere -auch technische- Herausforderung, vor allem akkustisch. Da geht es dann nicht ohne Headsets, was besondere Spieldisziplin erfordert ...